Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtsstickerei

Ich hatte viel Spass beim Entwerfen, Sticken und Nähen des Stückes. Ich hoffe, ihr werdet den auch haben.
Das Teil hat nur ein geringes Quilting und als Glanzpunkte habe ich einige Elemente mit Silbergarn gestickt. 
 
Welches Garn ihr letztlich zum Sticken nehmt, ob ihr alles stickt (auch die Buchstaben) oder einen Teil appliziert, das bleibt letztlich Euch überlassen. Manche Elemente habe ich während des Stickens noch ausgefüllt - vielleicht sind Euch die Kugeln ja auch zu "nackt" ohne Füllung :-)
Fast alle Elemente habe ich mit zwei Fäden gestickt, wo es anders ist, habe ich es auf der Vorlage entsprechend gekennzeichnet!
Anleitung für die Näharbeiten
Das fertig gestiickte Teil auf eine Grösse von 12,5" x 8,5" zurecht schneiden. Dann 5" große Charms vierteln und entsprechend der Zeichnung zusammennähen. Ich gehe hierbei von einer NZG von einem 1/4 Inch aus.
Ich habe sowohl für die Buchstaben als auch für den Rand Charms aus einer Serie von Kate Spain verwendet, weil ich es gern harmonisch habe. Ihr könnt natürlich auch einfach Reste weihnachtlicher Stoffe verwenden. Lagen verbinden, Quilten und je nach Verwendung noch einen Tunnel zu Aufhängen annähen.
Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst, damit ich evtl. die eine oder andere Arbeit auf Eurem Blog anschauen kann :-)
Die Vorlage stand Euch heute bis um 22.15h zum Download zur Verfügung!

Donnerstag, 8. November 2012

Lichtkasten

Zum Herstellen eines Lichtkastens benötigen wir erst mal einen "Kasten" Hierfür habe ich die unterste Schublade meines Rollcontainers aus dem Nähzimmer verwendet.
Den Kasten mit Alufolie auskleiden...
Lange und kurze Seite des Kastens ausmessen
 
Plexiglasscheibe/ Acrylglasscheibe passend auf die vorab gemessene "Kastengrösse" zuschneiden. Es ist egal, ob ihr eine klare Scheibe nehmt oder nicht. Ich habe eine strukturierte verwendet, um eine bessere Lichtbrechung/-streuung zu erzielen.
Der Bereich, der mit der Kreissäge durchschnitten wird, muss mit Klebeband abgeklebt werden. Dies muss sowohl von der Oberseite als auch von der Unterseite erfolgen, damit der Kunststoff nicht splittert oder reisst. Es wird ein Sägeblatt mit kleinerer Zahnung verwendet!
Jetzt wenden wir uns wieder dem Kasten zu. Für die Beleuchtung habe ich mich für eine mehrfach teilbare LED Lichtleiste mit Schalter von Ikea entschieden. 
Es muss darauf geachtet werden, dass die LEDs weisses Licht abgeben und kein gelbes Licht!
Diese Leisten habe ich gleichmäßig auf der Alufolie verteilt und festgeklebt.
 Das Kabel kann während der Verwendung des Lichtkastens durch das Griffloch nach aussen geleitet werden, so dass es nicht stört.
 
 Jetzt noch Scheibe auflegen und so sieht das dann aus. Ich habe ohne Blitz fotografiert, daher hat das Bild einen extremen Gelbstich...
Nun kann es losgehen mit dem Kopieren....
Das Motiv lässt sich sehr gut erkennen und nachzeichnen :-)
Nach Abschluss der "Zeichenarbeiten" lege ich alle Kabel in die "Schublade"
...und schiebe sie wieder in meinen Schrank zurück...
So weiss ich immer wo mein Lichtkasten ist und alles ist an seinem Platz :-) 
Weil ich bis auf die LED Lichtleiste alles andere im Haus hatte, hat mich der Lichtkasten lediglich 19,99eur gekostet.
Vielleicht habt ihr auch noch einen Rollcontainer in Benutzung? Dann wisst ihr jetzt auf jeden Fall, was ihr mit dem letzten Einschub machen könnt :-)

Freitag, 2. November 2012

Kaffeekanne / coffeepot

...heute ist es endlich nochmal so weit und es gibt ein weiteres Muster. 
Dieses Mal musste eine Kaffeekanne her...
Das Muster findet ihr hier als pdf ! Über einen Kommentar, wie ihr mit der Anleitung zurecht gekommen seid, würde ich mich sehr freuen.
Viel Spass beim Nähen
lg Veri